Aktuelle Veranstaltungen
und Neuigkeiten bei Lis


21. Novermber 2014

Tütenaktion am Wochenmarkt
Tütenaktion zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Kindern

"Ich bin gegen Gewalt an Frauen, weil ...
...sie die Waffe der Schwachen ist - Raziye Sarioglu
...Gewalt Recht und würde tötet - Hans Rampf
...die Folgen Betroffene ein Leben lang begleiten - Heinz-Peter Mair
... ich gegen jede Form von gewalt bin - Kathrin Unverdorben
...es immer bessere Lösungen gibt - Dr.Thomas Keyßner
...Gewalt die Seele eines Menschen zerstört - Antonia Reidel
 

15. Novermber 2014

Benefizveranstaltung im Salzstadel
Zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Kindern
gaben die "Quetschenweiber" ein Konzert zugunsten der Arbeitsgemeinschaft Landshuter Frauenhäuser und für Lis, der Landshuter Interventionsstelle!

Der Salzstadel war voll bis fast auf den letzten Platz!
Die Künstlerinnen bekamen einen riesen Applaus für ihre Virtuosität und die Stimmung
die sie mit ihren Liedern zaubern konnten.
Einen Teil der Einnahmen kam den Einrichtungen zugute.
Vielen herzlichen Dank dafür!
 

28. Mai 2014

99. Deutscher Katholikentag

Anlässlich des Katholikentags in Regensburg wurde Lis angefragt einen Workshop zu gestalten zum Thema:

Trautes Heim? Beziehungsgewalt

"Häusliche Gewalt- Signale erkennen und Gewalt stoppen!"

Die beiden Workshops am Freitag und Samstag wurden von sehr interessierten Katholiken besucht die  offen mit diesem Tabuthema umgegangen sind um sich als MultiplikatorInnen über Hilfsmöglichkeiten zu informieren!

Auch für uns als Referentinnen war es eine motivierende Erfahrung!

 

11. April 2014

20 Jahre Gesamtkonzept für Frauenhäuser in Bayern

Am Freitag Vormittag fand im gr0ßen Sitzungssaal des Stqaatsministeriums für Arbeit und Soziales,Familie und Integration die Jubiläumsveranstaltung zum Gesamtkonzept statt.

Aus diesem Anlaß hielt Frau Dr.Cornelia Helferich einen Vortrag zur Bestandsaufnahme der Situation der Frauenhäuser und Fachberatungsstellen für gewaltbetroffene Frauen und Kinder. Deutlich wurde, dass die Angebote noch nicht ausreichen und finanziell nicht abgesichert sind.

In einer Gesprächsrunde mit der Bayer.Staatsminiterin Frau Emilia Müller, Frau Margit Berndl vom Paritätischen Wohlfahrtsverband, Herrn Dr.Johann Keller vom Bayer.Landkreistag und Herr Christian Meixner, Leiter vom Sozialamt Rosenheim, setzen sich die Politiker und Politikerinnen mit der Situation in der Praxis auseinander.

Betroffenheit alleine reicht nicht! Über alle politischen Ebenen hinweg müssen gemeinsame Anstrengungen statt finden die die Praxis unterstützen, vor allem finanziell, damit die räumliche und die personelle Ausstattung verbessert werden kann!

 

11. April 2014

Jubiläumsveranstaltung in München

Viele Mitarbeiterinnen von Frauenhäusern, Beratungsstellen und Interventionsstellen gegen häusliche Gewalt wurden vom Ministerium zur Feierstunde eingeladen!

Kolleginnen aus ganz Bayern machten sich auf den Weg.

Dabei waren ebenfalls engagierte ehrenamtliche Frauen vom Frauenhaus Landshut und Lis-der Landshuter Interventionsstelle, die in vielen tausend Stunden die Rufbereitschaft außerhalb der Bürozeiten übernehmen und sich für betroffene Frauen und Kinder einsetzen!

 
Seite 3 von 8
[ << zurück ]  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  [ weiter >> ]

Startseite | Impressum | Sitemap | © 2008 - 2016 Lis