Aktuelle Veranstaltungen
und Neuigkeiten bei Lis


11. August 2016

Reform des Sexualstrafrechts
"Nein heißt Nein"
Am 7.Juli 2016 hat der Bundestag die Reform des Sexualstrafrechts beschlossen.
Der geänderte Paragraf 177 StGB definiert die Tatbestände sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung und Vergewaltigung neu.
Lange hatten die Frauenverbände darum gekämpft und Kampagnen gestartet wie die vom bff "Vergewaltigung verurteilen!"
"Wer gegen den erkennbaren Willen einer anderen Person sexuelle Handlungen an dieser Person vornimmt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft."
Damit wird das "Nein heißt Nein"-Prinzip gesetzlich verankert und die Istanbul-Konvention umgesetzt.
 

29. Juli 2016

Präsentation des Geschichtenbuchs
Am Mittwoch, den 29.7.16 war es wieder soweit:
In der Hochschule Landshut wurde im Rahmen der Projektwerkstatt. "Häusliche Gewalt"
mit den Studentinnen und den Lehrbeauftragten Angelika Hirsch und Christiane Mendler-Härtl

das Geschichtenbuch: "Ich hab' was zu sagen - Frauen erzählen und machen Mut"
im Rahmen einer Präsentation vorgestellt.
Es kamen viele interessierte Student_innen und Professoren der Fakultät Soziale Arbeit, sowie die betroffenen Frauen um die
bewegende Vorstellung des Buches zu sehen, zu hören und zu spüren!
Hier nochmal der Dank an alle Beteiligten!
 

31. März 2016

Kooperationsvertrag mit dem Polizeipräsidium Niederbayern
Im März war es soweit!
Nach der bundesweiten Förderung der Interventionsstellen für den pro-aktiven Beratungsansatz konnte in Landshut mit 5 Polizeiinspektionen und dem Präsidium der Kooperationsvertrag offiziell unterzeichnet werden!

Der Polizeipräsident Rückl unterschrieb zusammen mit den Trägervertretern des Caritasverbandes und der AWO den Vertrag.

Dieser besagt, dass die Inspektionen der Interventionsstelle Lis per Fax die Daten von Betroffenen häuslicher Gewalt übermitteln, die diese dann innerhalb von drei Werktagen kontaktieren und eine Beratung anbieten!
Dieses niederschwellige Angebot schließt eine Lücke im Gewaltschutz!
 

25. Novermber 2015

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Kinder
Anlässlich dieses Gedenktages findet im

Rochuskapelle um 19.00 Uhr
eine Lesung mit dem Ehepaar Rachut statt!
Sexuelle Gewalt - Folgen -Verstehen lernen - Helfen lernen
Ellen und Siegfried Rachut lesen aus ihrem Buch vor und laden zur Diskussion ein.

Eintritt frei
 

1. Juli 2015

Vorstellung des Ressourcenkalenders
Im Rahmen der Vorlesung: "Projektwerkstatt Häusliche Gewalt"
erarbeiteten und organisierten die teilnehmenden Studentinnen der Hochschule Landshut Soziale Arbeit die Gestaltung des

Ressourcenkalenders "Glücksmomente für dich"

Er soll betroffenen Menschen Zuversicht und Hoffnung geben, sie im Alltag begleiten und für Glücksmomente sorgen!

Lehrbeauftragte sind Angelika Hirsch vom AWO Frauenhaus und
Christiane Mendler-Härtl von Lis
 
Seite 2 von 8
[ << zurück ]  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  [ weiter >> ]

Startseite | Impressum | Sitemap | © 2008 - 2016 Lis