Aktuelle Veranstaltungen
und Neuigkeiten bei Lis


11. Mai 2017

Selbstbehauptungskurs fuer Frauen
Am 27. April konnte ein Selbstbehauptungskurs fuer Frauen starten.

Durch eine erfolgreiche Spendenaquise war es moeglich, dass ca. 15 Frauen
an dem besonderen Kurs teilnehmen konnten.

Ziel ist das Ueben von Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstechniken, die in kritischen Situationen eingesetzt werden koennen. Gleichzeitig wird Koerperbeherrschung und Selbstvertrauen trainiert.

Vielen Dank an dieser Stelle für die starken Spender und Spenderinnen!

 

6. April 2017

2. Fachtag an der Hochschule Landshut
Anfang April war es wieder soweit:
Lis konnte gemeinsam mit den Frauenhäusern, der Hochschule und der Landshuter Offensive gegen häusliche Gewalt den großen Fachtag ausrichten!

Gewalt ohne Ende?  Generationale Weitergabe von Partnergewalt
Über 200 interessierte Fachleute aus ganz Bayern waren angereist um bekannte Wissenschaftler zu hören, die zu diesem Thema neueste Ergebnisse präsentierten.
Klar wurde, dass Prävention immer wichtiger wird um künftige Generationen zu schützen!

 

10. März 2017

Gottesdienst in der Frauenkapelle
"Hinter uns Illusionen - vor uns die Hoffnung"

Zu diesem Gedanken fand am Freitag 10. März ein Gottesdienst in der Landshuter Frauenkapelle statt.
Gestaltet wurde die Veranstaltung gemeinsam mit dem Stiftsprobst Herrn Dr. Baur, den beiden Frauenhäusern und der Lis - Interventionsstelle und Frauennotruf.
Hintergrundthema war erlittene Beziehungsgewalt und positive Wege in die Zukunft.
Texte, Gedanken, ein authentisches Gedicht, Orgelmusik und ein gesungenes Frauensolo machten die besinnliche Stunde zu einer sehr gelungenen Veranstaltung!

Danke an alle VeranstalterInnen!
 

11. August 2016

Reform des Sexualstrafrechts
"Nein heißt Nein"
Am 7.Juli 2016 hat der Bundestag die Reform des Sexualstrafrechts beschlossen.
Der geänderte Paragraf 177 StGB definiert die Tatbestände sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung und Vergewaltigung neu.
Lange hatten die Frauenverbände darum gekämpft und Kampagnen gestartet wie die vom bff "Vergewaltigung verurteilen!"
"Wer gegen den erkennbaren Willen einer anderen Person sexuelle Handlungen an dieser Person vornimmt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft."
Damit wird das "Nein heißt Nein"-Prinzip gesetzlich verankert und die Istanbul-Konvention umgesetzt.
 

29. Juli 2016

Präsentation des Geschichtenbuchs
Am Mittwoch, den 29.7.16 war es wieder soweit:
In der Hochschule Landshut wurde im Rahmen der Projektwerkstatt. "Häusliche Gewalt"
mit den Studentinnen und den Lehrbeauftragten Angelika Hirsch und Christiane Mendler-Härtl

das Geschichtenbuch: "Ich hab' was zu sagen - Frauen erzählen und machen Mut"
im Rahmen einer Präsentation vorgestellt.
Es kamen viele interessierte Student_innen und Professoren der Fakultät Soziale Arbeit, sowie die betroffenen Frauen um die
bewegende Vorstellung des Buches zu sehen, zu hören und zu spüren!
Hier nochmal der Dank an alle Beteiligten!
 
Seite 1 von 8
[ << zurück ]  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  [ weiter >> ]

Startseite | Impressum | Sitemap | © 2008 - 2016 Lis